Featured Posts

"Kids-Club" - unsere offene Welpenstunde

August 28, 2018

"Tina, warum machst du eigentlich nichts mit Welpen?" fragte mich neulich mal wieder eine Kundin nach dem Gruppentraining. "Hm, mache ich doch", antworte ich, "nur nicht in der Gruppe." "Ja, schade", meint mein Gegenüber. Sie hat eine Freundin, und die möchte in eine Welpengruppe gehen.

 

Sofort ist es wieder da, das Bild in meinem Kopf, von einem Gewusel von kleinen, soeben ins Wasser gefallenen Gremlins, die wie die Verrückten über einander herfallen und das Bild der Zweibeiner mit einem breiten Lächeln im Gesicht, weil die Hunde ja jetzt gerade so gut sozialisiert werden, weil sie genug Kontakte haben!

 

Werden sie aber meistens nicht, eher traumatisiert und das ist der Punkt, weshalb ich sie bislang lieber im Einzeltraining betreue - mit einem meiner Hunde wohlgemerkt, denn von einem erwachsenen Hund lernt es sich richtig gut.

 

Das, was der Kunde will und meint sein Hund brauche das, und das was der ganz kleine Hund wirklich braucht, sind meistens schon sehr verschiedene Welten, die da aufeinanderprallen. Und so erwehre ich mich nun in den letzten Jahren der klassischen Welpenspielgruppe. Vielleicht ist es Zeit, das jetzt zu ändern. Mehr Theorie und mehr Aufklärung zu geben, den Zweibeinern von Anfang an zu zeigen, was ihr Hund gerade anzeigt, ob er sich wohlfühlt im Kontakt oder eben nicht. Von Anfang an über die Beziehung zu sprechen, über Grenzensetzen, liebevoll, aber konsequent, die individuellen Fragen zu beantworten. Jede Theorieeinheit mit ganz kleinen praktischen Übungen versehen, die auch gut zuhause eingeübt werden können. Von Anfang an mit Mythen wie Welpenschutz, den es gar nicht gibt, aufzuräumen und alles in ganz kleine Häppchen zu verpacken und auch als Handout mitzugeben, weil man in der Stunde ja häufig gar nicht so richtig hinhören kann als frischgebackener Welpenbesitzer, voller Freude über den kleinen Kerl, der da jetzt ab sofort das Leben bereichert, schlaflose Nächte verschafft und dessen tägliche Ereignisse und Entwicklung einen ganz schön auf Trab halten können.

 

Wisst ihr was? Ich mache das! Also, wenn das nächste Mal eine Eurer Freundinnen einen Welpen bekommt und eine Welpengruppe besuchen will, dann dürft ihr sie gerne an mich weiterleiten.

 

Mal sehen, wie das wird ... ich werde euch berichten!

 

Viele Grüße

Tina

Please reload

Die sicherste Antigiftködermethode

March 13, 2019

1/3
Please reload

Recent Posts

December 21, 2016

Please reload

Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic

"Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.

Ziehen Sie statt dessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden."

(Edward Hoagland)

© 2020 Tina Kilian, 45472 Mülheim an der Ruhr